Pay per Click

Pay-Per-Klick

Pay per Click (PPC) ist ein Abrechnungsmodell des Internetmarketings, bei dem Werbetreibende bei jedem Klick auf eine ihrer Anzeigen eine Gebühr entrichten.

Werbung per Suchmaschine ist eine der beliebtesten Formen von Pay per Click. Es ermöglicht Werbetreibenden, für Anzeigenplatzierungen in gesponserten Links einer Suchmaschine zu bieten, wenn ein Nutzer nach einem Keyword sucht, das mit seinem Geschäftsangebot verknüpft ist. Wenn Sie beispielsweise auf das Keyword PPC-Software bieten, wird die Anzeige möglicherweise ganz oben auf der Suchergebnisseite von Google angezeigt.

Jedes Mal, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird und ein Besucher auf Ihre Website gelinkt wird, müssen Sie der Suchmaschine eine zuvor festgelegte Gebühr zahlen. Im Im Best-Case ist die Gebühr trivial, weil der Besucher mehr Wert ist als das, was Sie für ihn bezahlen. Mit anderen Worten, wenn Sie beispielsweise 3 Euro für einen Klick bezahlen, der Klick aber zu einem Gewinn von 300 Euro geführt hat, dann haben Sie eine hohe Rendite erzielt.

Grundsätzlich wird viel dafür getan, eine gewinnbringende Pay per Click Kampagne aufzubauen: Von der Recherche und Auswahl der richtigen Keywords über dessen Organisation in gut organisierten Kampagnen und Anzeigengruppen bis hin zur Einrichtung von PPC-Zielseiten, die für Conversion optimiert sind.

Synonyme:
PPC, Pay-per-Click, CPC, Cost-per-Click