Allgemein

Aufgaben eines Webdesigners

Benutzerführendes Webdesign

Die Aufgaben eines Webdesigners in Stuttgart sind vielfältiger, als man denkt. Ein Webdesigner übernimmt nicht nur die Erstellung und Pflege von Websites, sondern übernimmt auch alle vorbereitenden, ausführenden und betreuende Aufgaben im Full Service, oftmals aus einer Hand. Im Mittelpunkt steht immer der Auftraggeber, der konkrete Vorstellungen und Ziele von seiner Website und deren Wirkung auf potenzielle Kunden hat. Grundsätzlich sind Webdesigner Spezialisten im graphischen und teilweise im technischen Bereich, im empathischen Verständnis und in der Umsetzung unkonventioneller Ideen des Kunden.

Beratung anwenderbezogene und fachspezifische Lösungen

Ein Webdesigner muss gut zuhören, antizipieren und umsetzen können. Anwenderbezogene Lösungen, ob  beispielsweise ein Content-Management-System (CMS) implementiert werden soll oder eine statische Website den Anforderungen genügt, muss der Webdesigner unter Berücksichtigung diverser Faktoren entscheiden. Die korrekte Auswahl eines CMS-Anbieters sind dabei grundlegend für den langfristigen Erfolg und Verwaltung einer Website. Dabei ist die Beratungskompetenz gefragt. Nicht jeder Auftraggeber hat bereits Erfahrungen und kennt sich im Online Marketing und im Webdesign bereits genügend aus, dass bereits konkrete Ideen und Lösungsansätze vorgegeben werden. Oftmals müssen die Ideen eines Kunden aufgegriffen werden und für ihn erst passende Lösungen entwickelt werden. Die Beratung legt dabei den Grundstein für alle weiteren Aufgaben und ist ein essenzielles Kriterium für eine reibungslose Umsetzung.

Informationssammlung, Informationsaufbereitung und -Mapping

Alle im Beratungsgespräch gesammelten Informationen müssen dokumentiert werden. Nach dem Kundengespräch und der Analyse des aktuellen Ist-Zustands der Kundenwebsite, ist es wichtig, dass die gesammelten Informationen umfassend ausgewertet und beurteilt werden. Sowohl die Sammlung, wie auch die Aufbereitung und das Mapping der Informationen sind grundlegende Aufgabenbereiche in der Vorbereitung zur Entwicklung oder zum Relaunch einer Website.

Design und Konzept

Auftraggeber haben teilweise eine konkrete Vorstellungen von der neuen Website. Die Tätigkeit als Webdesigner besteht in der Planungsphase darin, die Machbarkeit zu prüfen und ein Konzept zu entwickeln. In der Umsetzungsphase des grafischen Webdesigns, sollten die Gedanken und die Arbeiten des Webdesigners für den Kunden unbedingt sichtbar gemacht werden. So können nämlich die Vorstellungen des Kunden und das konzipierte Webdesign nochmals aufeinander abgestimmt werden. Wenn dies erst in der technischen Umsetzung, also Programmierung der Website, getan wird, ist mit einem größeren Arbeitsaufwand zu rechnen, falls das Design nicht auf Anklang des Kunden trifft.

Bei problematischen und nicht den Webstandards entsprechenden Designideen vom Auftraggeber, sollten Webdesigner in der Lage sein, ihren Kunden auf die Problematik hinzuweisen. Dass der Hinweis eine alternative Idee erfordert, ist selbstverständlich.

Webdesign-Entwicklung unter Berücksichtigung Webstandards

Eine zeitgemäße Umsetzung einer Website ist genauso wichtig, wie ein modernes Webdesigns. Bei der Umsetzung eines Webdesigns für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), muss dabei nicht jeder Designtrend aufgegriffen werden. Wichtiger ist, dass zeitgemäße Programmiersprachen verwendet werden, die von Servern und Browsern problemlos wiedergegeben werden können. Darunter muss auch die Browserkompatibilität gewährleistet sein.

Web-/Usability-Konventionen

Auch übliche Web-/Usability-Konventionen sollten nicht unüberlegt gebrochen werden. Ein Beispiel einiger Usability-Konventionen:

  • Verlinkung des Logos mit der Startseite
  • Logo links (ggfl. mittig) platzieren
  • Verlinkungen kennzeichnen
  • Suchfenster im oberen Webseitenbereich

Diese und weitere Konventionen bieten dem Besucher Ihrer Website ein positives Nutzererlebnis und kann die Absprungsrate senken. Die Einhaltung dieser Konventionen fällt ebenfalls in die Verantwortlichkeit des Webdesigners.

Berücksichtigung der Suchmaschinenoptimierung

Google allein bewertet rund 200 Faktoren einer Website. Je nach Anforderung ist ein weitere Ziel das Webdesign im graphischen und technischen Bereich zu entwickeln, das auf die SEO vorbereitet und den Co-Ethics von Google entsprechend ist. Der Spagat zwischen Kreativität und SEO-Faktoren macht bei Websites für KMUs den Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem weniger guten Webdesign. Die Entwicklung der neuen Website erfordert Zeit, Erfahrung und Know-how in der Programmierung. Nicht nur generelle Webtrends, sondern die Regularien und Webstandards sind wichtig.

Responsive Webdesign – eine Designlösung für alle Endgeräte ist heute essenziell für ein positives Ergebnis in den Suchmaschinenrankings. Die eigentliche Optimierung für Google & Co. basiert auf dem benutzerfreundlichen Webdesign, das sich als gute Grundlage erweist.

Sicherheitslösungen

Im Punkt Sicherheitslösungen müssen Webdesigner alle wichtigen Verschlüsselungen und Datensicherungselemente kennen.Wenn eine Website Daten aus einer Datenbank ließt, was auch im Falle von WordPress erfolgt, müssen die Alarmglocken läuten. Hier bedarf es fachspezifische Sicherheitsvorkehrungen, damit keine Hackerversuche erfolgreich sind.  Siehe auch: 7 gravierende Sicherheitslücken von WordPress

Relaunch

Oftmals hat der Auftraggeber eine bestehende Website. Webdesigner kommen daher oftmals bei einem Website-Relaunch zum Einsatz. Hierbei sind die individuellen Bedürfnisse der Zielgruppe des Auftraggebers jedoch wichtig. Je nach Stellenwert der Website, müssen die bestehenden Kunden an ein neues Webdesign herangeführt werden, da sie sich an die bisherige Website gewöhnt haben. Ein zu „neues/modernes“ Design kann für Verwirrung sorgen und sich negativ auf Abschlüsse auswirken. Hierbei sind meistens E-Commerce Unternehmen betroffen.

 

Betreuung & Schulung

Auch die langfristige Betreuung einer Website gehört, sofern gewünscht, in die Verantwortlichkeit eines Webdesigners. Die Hauptaufgaben liegen hier in der System-Wartung/-Aktualisierung und „Instandhaltung“ der Website.